Skip to content

Bonitätsprüfung für einen Finanzdienstleister mit PSD2

Home  /  Referenzen  /  Bonitätsprüfung für einen Finanzdienstleister mit PSD2

iS2-Consulting-PSD2-1140x560

Mission

Gerade für kleinere Anschaffungen kann eine Schufa – Auskunft manchmal das „Aus“ bedeuten, obwohl die Bonität inzwischen wieder ausgeglichen ist. Durch die Payment Services Directive (PSD2) der europäischen Union haben Dienstleister die Möglichkeit, die finanzielle Situation von Kunden basierend auf deren Umsätzen der letzten Monate einzuschätzen.

Im Rahmen eines Proof of Concept sollten die Möglichkeiten von PSD2 evaluiert werden und ein Prototyp entwickelt werden.

Lösung

Um Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Bonität basierend auf deren Konten analysieren zu lassen ist es erforderlich, mit einem PSD2 – Dienstleister zusammenzuarbeiten. Der Dienstleister fungiert als Vermittler zwischen der Anwendung und der Bank, da nur er die Anforderungen der Bafin erfüllt.

1. Die Vorgehensweise

  • Planung & Umsetzung einer Strategie für den Datenschutz-konformen Umgang mit sensiblen Daten
  • Evaluierung der Datenaggregation in Hinblick auf deren Aussagekraft
  • Design & Implementierung eines Datenservices für die Kommunikation mit dem PSD2 Anbieter
  • Design & Umsetzung einer responsiven Webanwendung, über die der gesamte Workflow durchgängig abgebildet werden kann

2. Ergebnis des Proof of Concept

  • Durch die hohe Standardisierung der Schnittstellen ist die Anbindung von PSD2-basierten Services einfach zu realisieren
  • Abhängig von der persönlichen Situation jedes einzelnen Kunden ergeben sich unterschiedliche Konstellationen von Konten und Berechtigungen. Die zu betrachtende Menge an Daten kann dadurch stark schwanken, somit ist eine synchrone Datenverarbeitung nicht möglich. Dies ist beim Design der Anwendung zu berücksichtigen
  • Generell ist der Einsatz von PSD2-basierten Services eine gute Möglichkeit, die finanzielle Situation von Kunden einzuschätzen. Darüber hinaus bieten Sie die Möglichkeit, Mehrwert durch eine zusätzliche Bedarfsanalyse zu generieren: so ist es z.B. möglich, die Durchschnittlichen Ausgaben für bestimmte Güter, Dienstleistungen o.ä. zu bestimmen und entsprechende Empfehlungen zu geben

Kunde

Finanzdienstleister

Tags

Projektmanagement
Architektur
UI-/UX-Design
Entwicklung

Mit nur 2 Klicks

zur unverbindlichen Erstberatung!